Konfliktkommunikation – Kriminalpsychologie

Psychologische Beraterin / Systemische Therapeutin / Traumapädagogin
Anti-Aggressivitäts-Trainerin® / Systemische Aufstellerin für Familien und Organisationen

Innere Haltung - äußere Wirkung

Körpersprache - Umgang mit Kommunikationsfallen - Grundlagen der konfrontativen Pädagogik - Auseinandersetzen mit den Gedanken und Gefühlen von gewaltbereiten und auffälligen Menschen.


Meine Erfahrungen in der Präventions- & Behandlungsarbeit mit Straftäter:innen gebe ich gerne an Sie weiter.

Wir sprechen von einem Konflikt, wenn mindestens zwei widersprüchliche, gegensätzliche oder unvereinbare Interessen, Bedürfnisse oder Ziele vorliegen und mein gegenüber nicht bereit ist, die Widersprüchlichkeit, Gegensätzlichkeit oder Unvereinbarkeit konstruktiv und einvernehmlich zu klären. Das grundsätzliche Vermeiden von Konflikten ist nicht möglich, wohl aber das Verhindern von Eskalationen in konfliktträchtigen Situationen.
Bezogen auf den beruflichen Kontext bietet der konstruktive Umgang mit Konflikten, Chancen für ein verbessertes miteinander.
Insbesondere in der Arbeit mit delinquenten Jugendlichen und jungen Erwachsenen ist es wichtig, einen offenen Zugang zu den Denkmustern, Grundhaltungen und Gefühlen von ihnen zu entwickeln. Die eigenen Trigger in Verbindung mit der inneren Haltung zu kennen um sich selbst einzuschätzen, ist wichtig, um mit ihnen in Kontakt zu treten.
Für diese Klientel ist die klassische Gesprächsführung von Pädagogen berechenbar. In den häufigen Konfliktgesprächen konnten sie den Verlauf des Gespräches oftmals voraussehen und übernahmen im Gespräch die Führung. In der Interaktion mit Pädagogen sind diese Menschen sehr geschult.

"Am Anfang dachte ich das geht gar nicht, was will die denn? So! hat noch keiner mit mir gesprochen. Ich fand gut, dass Frau Schäfer immer ihre ehrliche Meinung gesagt hat. Bei Ihr wusste ich wie ich dran bin, das macht sie verlässlich für mich. Bei Regelverstößen gab es die besprochene Konsequenz. Verarschen geht nicht bei ihr, sie kennt gefühlt ALLE da draußen und sie mag mich obwohl ich so viel Scheiße gebaut habe."

"Wer mir auf Augenhöhe begegnet, kann mir auch Dinge sagen, die für mich nicht so prickelnd sind."


Aussagen von jugendlichen Mehrfachtätern, welche bei mir an einem Anti-Aggressivitäts-Training teilnahmen.

Zu mir

  • Psychologische Beraterin und systemische Therapeutin
  • Studium der Kriminologie
  • Anti-Aggressivitäts-Trainerin ® Deutsches Institut für konfrontative Pädagogik Hamburg
  • Systemische Aufstellerin für Familien und Organisationen. Anerkannt bei der DGFS
  • Traumapädagogin. Anerkannt durch die Europäische Gesellschaft für Traumatherapie und EMDR e.V
  • Mediatorin BM

Meine über 15-jährige Berufserfahrung in der Arbeit mit mehrfachauffälligen jugendlichen Strafftätern, meine fundierten psychologischen und systemischen Fort- Aus- und Weiterbildungen, haben mich zu dem gemacht was ich heute bin: Angestellte in einer Fachberatungsstelle der Straffälligenhilfe und freiberufliche psychologische Beraterin und systemische Therapeutin mit eigener Praxis im Allgäu.
Seit 2013 bin ich als freie Referentin deutschlandweit mit meiner Fortbildung „Konflikte können Trigger sein“ in der Kinder- und Jugendhilfe // Justizvollzugsanstalten // Jugendhilfe im Strafverfahren // Bewährungshilfe // Justiz // Polizeischule // und Träger von Jugendhilfeeinrichtungen tätig.

Was nehmen Sie aus meiner Fortbildung mit?

Fundiertes Fachwissen und Erfahrungsberichte aus meiner Arbeit mit straffälligen Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Impulse für klare Aus- und Ansagen. Eine gut verständliche Kommunikation.
Die Fortbildung vermittelt wirksame, erprobte Methoden, praxisnahe Theorie- und Übungseinheiten, Grundlagen der konfrontativen Pädagogik, sowie eine persönliche Haltung, die den Teilnehmenden ihre eigene innere Haltung im Umgang mit gewaltbereiten Menschen aufzeigt. Den Themen Gewaltdynamiken, Selbst- und Fremdwahrnehmung und der systemischen Familienaufstellung wird hierbei eine besondere Bedeutung beigemessen.
Die Fortbildung ermöglicht die Reflexion der eigenen inneren Haltung im Konflikt.

„Konflikte können... Trigger sein“ Die innere Haltung im Umgang mit auffälligen Menschen

Manchmal müssen wir uns aufbäumen, uns provokativ zeigen, die Sprache der Straße sprechen und zwar so lange bis wir den Zugang haben und endlich das möglich wird, was wir uns alle wünschen: Selbstbewusstes Auftreten, Empathisch sein, Anerkennung und Respekt bekommen um etwas zu bewegen.
Gut gemeintes kann häufig kontraproduktiv wirken, da gerade auffällige Menschen, die chronisch Gewalt ausüben, einige psychologische Besonderheiten aufweisen.
In Gesprächen mit ihnen, ist es wichtig, klar, sicher und überzeugend aufzutreten. Dabei sind die eigene innere Haltung und das Wissen um Trigger, von entscheidender Bedeutung.
Jeder von uns hat immer mal wieder schwierige Gespräche. Manche treiben uns nahezu zur Verzweiflung oder machen uns wütend. Es ist uns oft nicht nachvollziehbar, wieso immer mal wieder Gespräche schieflaufen, obwohl doch der Gegenüber genauso großes Interesse an einem guten Ausgang und einer guten Lösung haben müsste, wie wir selbst.


Was passiert bei solchen Gesprächen? Was triggert da an?
Bereit für einen Perspektivenwechsel?

Themen der Fortbildung:
Was sind Trigger? // Was sind meine Trigger? // Grundhaltung im Umgang mit auffälligen und gewalttätigen Menschen // Innere Haltung - äußere Haltung // Konfliktkommunikation // Grundlagen der konfrontativen Pädagogik // Auszüge aus dem Anti-Aggressivitäts-Training® // Hintergrundinformationen zur systemischen Familienaufstellung mit Straffälligen.

Diese Fortbildung ist als Inhouse Veranstaltung buchbar. Für Anfragen nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf.

Kontakt

Supervision – Organisationsberatung – Coaching

Supervision und Coaching sind Beratung und Begleitung in Beruf und Lebensalltag. Dabei stehst du als Mensch mit deinem Anliegen und deinen Ressourcen im Vordergrund.
Institutionen und Organisationen sind komplexe Systeme, mit zahlreichen Hierarchieebenen und vielfältigen Vernetzungen, die das Ziel verfolgen, eine bestimmte Aufgabe zu realisieren. Wenn Störungen im Prozess auftreten, kann die Supervision in Verbindung mit der systemischen Aufstellungsarbeit zur Stabilisierung und Weiterentwicklung des gesamten Systems beitragen.
Es ist daher das oberste Ziel der Supervision, konstruktiv an Aufgaben zu wachsen, sicher in Auseinandersetzungen zu gehen, offenes und lebendiges Arbeiten zu unterstützen, einen Blick von Außen auf das Innen zu wagen, neue Wege zu sehen, an Herausforderungen gemeinsam zu wachsen, den Ausgleich zu schaffen und die Ordnung zwischen den einzelnen Systemen wiederherzustellen, das berufliche Handeln in Verbindung mit den eigenen mitgebrachten Triggern zu besprechen, zu überdenken und weiterzuentwickeln.
Die Aufstellungsarbeit ist eine erfolgreiche therapeutische Methode, wenn es darum geht, Beziehungen zu klären, Entscheidungen zu treffen, Ressourcen zu stärken.
Der Blick auf die systemischen Zusammenhänge kann neue Lösungsmöglichkeiten aufzeigen und die weitere Arbeit in den unterschiedlichen Berufsfeldern unterstützen. Somit sichern Fallbesprechungen und Fallsupervisionen die Qualität der täglichen Arbeit ab.
Ich biete Supervisionen/ Fallsupervisionen für Führungskräfte, Berater, Pädagogen, Sozialarbeiter und Psychologen aus der Straffälligenhilfe, Jugendarbeit, Justiz und für Menschen die mit gewaltbereiten Menschen in Berührung kommen an.
Die Beratung wird als Einzelsupervision und Teamsupervision angeboten. Für Anfragen nehmen sie gerne Kontakt mit mir auf.

Supervision fördert Qualität. Supervision konfrontiert. Supervision bietet Chancen. Supervision ist flexibel. Supervision verbindet.


Kontakt

Nicole Schäfer Publikationen

Rettungsdienst-Praxisbuch Kommunikation - Verstehen und verständigen.
Kommunikation mit Patienten - Verletzte Täter

zum Buch



Nicole Schäfer im Podcast

SWR Podcast Das Ding
66 - Cold Case: Mord verjährt nicht

zum Podcast



Füssen aktuell – der Podcast
„Im Gespräch mit...“ Soul Talkerin Nicole Schäfer

zum Podcast

Referenzen

Ohne Ausnahme wurde die Zusammenarbeit mit Dir als sehr hilfreich, erfrischend und für die künftige Arbeit als sehr wertvoll empfunden. Die Lehrer und Therapeuten fühlen sich für künftige, herausfordernde Gespräche gut gerüstet. Es ist mir ein großes Bedürfnis, Dir das noch im Nachklang mitzuteilen. Auch persönlich danke ich Dir sehr herzlich für die anregende, inspirierende Zusammenarbeit und für die schöne, menschliche Begegnung mit Dir.

Robbe Institut Hamburg

Die offene Art der Dozentin. Das Seminar war gut und klar strukturiert.
Die Grundhaltung des Therapeuten wurde nahegebracht und darauf Wert gelegt.
Angestellte in der JVA

Die Mischung aus Theorie und praktischen Beispielen, aber auch kurze Übungen haben mir sehr gefallen.
Das Klima während der Veranstaltung war sehr angenehm.
Die Inhalte waren knapp und präzise zusammengefasst.
Das Seminar hat angeregt, wieder mehr auf sich selbst im Gespräch mit dem Klienten zu achten.
Stationäre Jugendhilfeeinrichtung

Die Energie, Ausstrahlung und Arbeitshaltung der Dozentin, hat mich sehr beeindruckt.
Die eigene Selbstreflektion regt zum Nachdenken an.
Ich gehe mit konkreten Handlungs- bzw. „Haltungsanweisungen“. Gerne empfehle ich das Seminar weiter.
HAW Hamburg

Das Seminar war lebendig gestaltet, ich habe als Teilnehmer, stets das Gefühl gehabt angesprochen und mitgenommen zu werden.
Ich kann die Inhalte auf die persönliche und berufliche Situation adaptieren und so wurde bereits währenddessen einiges reflektiert. Mir sehr nützlich - Danke Nicole.
Mobile Pädagogische Dienste

Spannend, fand ich das Thema Körpersprache und das regelmäßige Vorbereiten von Gesprächen in der Arbeit.
Scannen als Methode – genau mein Ding!
Sozialpsychiatrie Stuttgart

Familienaufstellung bei Nicole Schäfer

Diese wunderbare Arbeit durfte ich vor vielen Jahren erlernen, dafür bin ich sehr dankbar.
Die Aufstellungsarbeit brachte mir so viel Verständnis, Klarheit und Frieden.
Sie gab mir neue Impulse und half mir, mich weiterzuentwickeln.
Deshalb freue ich mich, diese Erfahrung, qualifiziert und im Sinne meines liebevollen und einfühlsamen Lehrers weiterzuführen.

Wenn du an einer Familienaufstellung im Einzelsetting interessiert bist, dann entscheide Dich für eins, von drei individuell auf Dich zugeschnittenen Coaching-Paketen.
Diese bieten Dir ideale Rahmenbedingungen an, damit Du Dein Thema angehen und nachhaltig bearbeiten kannst.
Vereinbare Dein persönliches und kostenloses Telefongespräch, in dem wir uns kennenlernen und auf Deine Fragen eingehen.

zur Homepage

Anmeldung zu meinem Newsletter